Freiwillige Feuerwehr Vettweiß

Retten, Löschen, Bergen, Schützen

28.12.2013 – Einsatz: PE 1 / VU Person eingeklemmt nach Verkehrsunfall bei Vettweiß

Einsatzort: Verlängerung Zülpicher Str. (Vettweiß) / Verbindungsstr. nach Geich

Uhrzeit: 10:20 Uhr

Lage: Eine eingeschlossene Person nach VU

Löschgruppen:

  • Löschzug 2: Disternich, Gladbach, Sievernich, Müdderheim und Vettweiß
  • FTZ Kreis Düren: Rüstwagen RW2
  • Rettungsdienst: NEF (Düren) und RTW (Nörvenich)
  • Polizei

Bericht:

Am Morgen kam ein mit 2 Personen besetztes Fahrzeug auf der Verbindungstraße Vettweiß / Zülpich-Geich nach einer leichten Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf der Beifahrerseite liegen. Der Fahrer konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien, die Beifahrerin wurde im Fahrzeug eingeschlossen.

Ersthelfer alarmierten die Rettungskräfte und leisteten bis zu deren Eintreffen Erste Hilfe. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde die Beifahrerin durch die Einsatzkräfte betreut und das Fahrzeug mit dem Stab-Fast-System gegen ein Umstürzen abgesichert.

Die Befreiung der Beifahrerin erfolgte nach Rücksprache mit dem Notarzt durch die von den Feuerwehrkräften entfernte Frontscheibe. Der Rettungsdienst lieferte die Patientin nach einer Erstversorgung zur weiteren Behandlung in das zuständige Krankenhaus ein.

Anschließend reinigten die Einsatzkräfte die verschmutze Straße.

Die Feuerwehr Vettweiß war mit 37 Einsatzkräften vor Ort, der Einsatz dauerte ca. 1 Stunde.

Frank Zündorf, stellvertretender Zugführer Löschzug II

Werbeanzeigen

Comments are closed.